Beiträge

Eine Insel, die sich nie verändert?

Vor 50 Jahren porträtierte der Fotograf Ulrich Mack die Pellwormer:innen. Wir haben sie wieder getroffen und gefragt: Was hat sich seitdem getan?

Sturmflut des Geldes

Nach Pellworm kommen die Urlauber wegen seiner Ruhe. Aber auch fern von Industrie und Großstadttrubel wird bezahlbarer Wohnraum knapp. Denn immer mehr Menschen wollen hier leben – doch bauen können sie nicht.

Wir wollten wissen, wo das Inselgefühl beginnt

Wer nach Pellworm will, kommt nicht an der Fähre vorbei. Wenn sich irgendwo herausfinden lässt, wo das Inselgefühl beginnt, dann hier.